TAEKWONDO - MOTIVATION FÜR DAS NEUE

Die Lebenswelt der SchülerInnen wird durch das perspektivische Erscheinen der Arbeitswelt in ihrem Erfahrungshorizont immer komplexer. Soziales Verhalten wird in neuen Kontexten gelebt, die sich durch unterschiedlichste Verhaltensmuster und regelkonformes Handeln auszeichnen.

In dieser Phase ist die Arbeit mit Taekwondo sehr hilfreich. In unseren Unterrichtseinheiten werden einige typische Taekwondoelemente eingeführt. Die enthaltenen Strukturen und das damit verbundene Regelwerk stehen exemplarisch für unterschiedlichste Bereiche in der konkreten Lebenswelt. Die SchülerInnen lernen so spielerisch, das unterschiedlich Lebensbereiche ganz bestimmte Verhaltensforderungen stellen, die auch das kritische Einhalten von Regeln beinhaltet. Dabei trägt die Beschäftigung mit Taekwondo unmittelbar zu einem Mehr an Disziplin, Konzentration, Aufmerksamkeit und Selbstsicherheit bei, Eigenschaften, die in Schule und im späteren Berufsleben immens wichtig sind. Partnerschaftliche Übungen verstärken Werte wie Toleranz, Achtung, Integrationsfähigkeit und Vertrauen.

BERUFS(WELT)ORIENTIERUNG AB DER KLASSE 8

„Wir lernen nicht für die Schule, sondern für das Leben“, eine Lebensweisheit so lapidar wie richtig. Und weiter gedacht. „Wenn ich nicht weiß wohin ich will, wie soll ich jemals an Ziel kommen“. Wo eine konkrete Lebensperspektive (Ausbildung, Studium, Beruf) nicht sichtbar wird, kann sich letztlich auch eine angemessene Schulmotivation nicht aufrecht erhalten und Verhaltensweisen wie Schulschwänzen, innere Kündigung und Unterrichtsstörungen brechen sich Bahn.

Ab Klasse 8 bieten wir daher auf die einzelnen Klassen abgestimmte Seminare an, die den normalen Unterricht ergänzen und altersspezifisch einen Blick auf die noch fremde Welt des Berufslebens zu werfen. Diese Kurse sollten sich idealerweise mit einzelnen Terminen auf das ganze Schuljahr verteilen, um Berufslebenswelt auch nachhaltig näher bringen zu können. Das Spektrum ist weit gefächert und kann z.B. Unternehmensbesuche, Vorstellung einzelner Berufsbilder durch Praktiker, Einübung bestimmter exemplarischer Tätigkeiten in Werkstatt oder Büro bzw. bestimmter sozialer Grundkompetenzen (Pünktlichkeit, Sorgfältigkeit, Verlässlichkeit etc) sowie das Kennenlernen betrieblicher Kommunikationsformen und Arbeitsweisen (Team- und Projektdenken) anhand von Rollenspielen enthalten. Dieses Angebot kann und will nicht die institutionalisierten schulischen Berufspraktika ersetzen. Sie sind nur eine Ergänzung durch die berufliche Praxis im schulischen Umfeld und wollen helfen, Schüler/Innen möglichst frühzeitig authentisch berufliche Perspektiven aufzuzeigen.

slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow

Sadettin Özdemir ist Ihr:

  • Sozialkompetenz- & Motivationstrainer
  • Taekwondo - Lehrer im Schulsport (DTU)
  • Personal- & Sporttrainer für öffentliche Einrichtungen: Kindergarten, Schulen und Jugendeinrichtungen
  • Anti-Gewalt- & Deeskalationstrainer
  • Anti-Mobbing-Trainer
  • Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Frauen und Mädchen
  • Fortbildungen für pädagogische Multiplikatoren